Häufig gestellte Fragen:

 

1. Wie kann ich eine Nimo Sounds Handpan kaufen?

Es gibt grundsätzlich zwei Wege, eine Nimo Sounds Handpan zu kaufen:

Gerne kannst du einfach bei uns in der Werkstatt in Köln vorbeikommen. Dann kannst du verschiedene Modelle probespielen, uns kennenlernen und Fragen stellen. Ansonsten versenden wir unsere Handpans auch. In beiden Fällen kontaktiere uns bitte einfach über das Kontaktformular unter „Kontakt“.

 

2. Was kostet eine Nimo Sounds Handpan?

 Eine Handpan mit 8+1 Tönen kostet 1800 Euro inkl. MwSt.

 

3. Kann ich mal bei euch vorbeikommen um eure Handpans auszuprobieren, euch kennen zu lernen, Fragen zu stellen usw.?

Ja, sehr gerne! Kontaktiere uns dazu bitte über das Kontaktformular (unter „Kontakt“), damit wir einen Termin vereinbaren können.

 

4. Können die Handpans auch versandt werden?

 Wir versenden unsere Handpans auch, allerdings tun wir dies nur bei gleichzeitigem Erwerb einer schützenden Tasche, um die Handpan auf dem Versandweg vor möglichen Schäden zu schützen.

5. Bietet ihr auch Taschen für die Handpans an?

Ja, wir haben Taschen von Namana Bags (200€) sowie von Hardcase Technologies (170€) zur Auswahl.

 

6. Wie groß sind Nimo Sounds Handpans?

Unsere Handpans haben einen 53cm Innendurchmesser (+ 1cm Rand) und eine Höhe von ca. 28cm.

7. Aus welchem Material sind Nimo Sounds Handpans gebaut?

Für den Bau unserer Handpans benutzen wir gasnitrierten DC04 Stahl (1mm Dicke).
In seltenen Fällen bauen wir auch mal eine Handpan aus Edelstahl oder Ember Steel, fragt hierzu gerne einfach nach.
 

8. Ich möchte gerne lernen, wie man Handpan spielt. Gebt ihr auch Unterricht?

Wir selber geben keinen Unterricht, können euch in Köln aber Paul Erdmann sehr empfehlen.

Seine Webseite: https://www.handpanschule.de/

 

9. Muss ich bei der Pflege meiner Handpan etwas beachten?

 Ja, bitte lies dazu die Hinweise zur Pflege und zum Umgang mit unseren Handpans:

 

Pflegehinweise für Ihre Nimo Sounds Handpan

 Ihre Handpan wurde auf verschiedene Weisen vorbehandelt, damit Sie lange Freude daran haben können. Da es sich beim Grundmaterial aber immer noch um „normalen Stahl“ handelt, sollten Sie ein paar Tipps beachten, um z.B. die Bildung von Rost zu vermeiden. Besondere Vorsicht ist u.a. geboten bei Feuchtigkeit in Kombination mit physischem Kontakt zu einem anderen Material (z.B. bei der Aufbewahrung in einer Tasche).

 

Folgende Tipps sollten Sie beachten:

 
Regelmäßig die Oberfläche abwischen

Wischen Sie die Oberfläche der Handpan nach dem Spielen mit einem Mikrofasertuch ab. Falls Ihre Handpan in Kontakt mit irgendeiner Flüssigkeit kommen sollte, sollten Sie sie direkt trocken reiben.

 

Regelmäßiges Einölen schützt die Oberfläche vor Korrosion

Ein paar wenige Tropfen Pflegeöl (wir empfehlen Centralin Universal Öl, alternativ Phoenix Oil, ggf. auch Kokosöl) mit einem Mikrofasertuch auf die Oberfläche aufgetragen bildet einen wirksamen Schutzfilm gegen Rost und trägt somit zur Pflege bei.

Je nach Beanspruchung und Klimabedingungen reicht es aus, dies alle paar Wochen zu tun. In humiden Gefilden (Tropen o.ä. beim Reisen) und in Meeresnähe häufiger!

 

Ab und zu mit Alkohol komplett reinigen

Von Zeit zu Zeit sollten Sie die gesamte Oberfläche mit Alkohol (Isopropylalkohol, erhältlich online oder in der Apotheke) und einem Tuch abwischen. Nach dem Reinigen wieder mit ein paar Tropfen Kokosöl einreiben.

 

Falls sich doch Rost bilden sollte

Keine Panik, das sollte nicht passieren, wenn Sie sich an die o.g. Tipps halten. Falls doch, sollten Sie die jeweiligen Stellen zeitnah behandeln. In leichten Fällen von Flugrost kann ein raues Tuch mit Kokosöl bereits ausreichen. Bei stärkerem Rost empfehlen wir „7448 Ultra Fine Scotch Brite Pads“ zusammen mit Isopropylakohol, um die Rostschicht vorsichtig abzuschleifen, bis kein Rost mehr sichtbar ist. Die behandelte Stelle wird danach etwas heller aussehen. Sehr feine Stahlwolle ist eine weitere Möglichkeit, eine dünne Rostschicht wegzupolieren.

 

Ihre Handpan sicher aufbewahren

Sie sollten Ihre Handpan aus o.g. Grund (Feuchtigkeit + Kontakt = Rost) nicht dauerhaft in einer Tasche aufbewahren. Bei längeren Reisen empfehlen wir, „moisture eater“ (kleines Säckchen mit Silikonkügelchen, welche Feuchtigkeit aufnehmen) mit in die Tasche zu tun. Zu Hause sollten Sie darauf achten, die Handpan so aufzubewahren, dass sie möglichst keine festen Stöße abbekommt (z.B. durch Kinder, Haustiere, fallende Objekte); dies könnte sie verstimmen oder beschädigen. Es gibt Wandhalterungen, welche eine platzsparende und praktische Lösung darstellen. Diese kann man sich entweder selber basteln oder auch bei uns für 40€ erwerben.

Direkte Sonneneinstrahlung und hohe Temperaturen vermeiden

Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht: Ihre Handpan wird sich stark erwärmen und dabei verstimmen. Nach dem Abkühlen sollte sich das Tuning zwar normalisieren, dennoch ist direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Schattige Plätze unter Bäumen o.ä. sind gar kein Problem.

Reisen mit einer Handpan

Beim Reisen sollten Sie eine Tasche verwenden, die ausreichenden Schutz (gegen Stöße, Regen) bietet. Beim Fliegen sollten Sie Ihre Handpan als Handgepäck mitnehmen. Tropische Gefilde (hohe Luftfeuchtigkeit, schwitzige Hände), insbesondere in Meeresnähe (Salzluft), stellen eine eher „rostfördernde“ Umgebung dar, weshalb Sie besonders regelmäßig abwischen und einölen sollten.